Tipps&Tricks

Haare pflegen – Tips und Tricks

apr 23, 2015 von

Glänzendes Haar, das kräftig und mit vollem Volumen jeder Witterung trotzt, ist für jede Frau ein wahres Highlight. Doch leider benötigt eine intensive Pflege auch immer sehr viel Zeit. Wie man seine Haare pflegen kann ohne dabei auf lange Prozeduren angewiesen sein zu müssen, das Haar mit der Haarbürste überstrapazieren zu müssen oder Haare schneiden zu häufig anzugehen, zeigen die einfachen Tipps und Tricks der gesunden Pflege.

01_Haar-pflegen
Haare pflegen im richtigen Maße

Einen richtige Pflege beginnt bei der Haarwäsche. Entgegen der verbreiteten Meinung, dass Haare täglich gewaschen werden müssen, reicht es hier alle zwei Tage sein Haar zu waschen. Durch das allzu viele Waschen wird eher das Gegenteil erreicht und fettige Haare sowie dünne Haare sind das Resultat. Aufgrund des meist belasteten Wassers sowie den verwendeten Pflegemitteln kann das Haar seine natürliche Stärke einbüssen. Es sollte darauf geachtet werden, dass man bevorzugt zu Shampoo ohne Silikon greift. Denn ein Shampoo ohne Silikon greift nicht die feine Struktur der Haare an sondern reinigt sie lediglich von Unreinheiten. Die Ursache für fettige Haare wird auf diese Weise ebenfalls eingedämmt und lässt das Haar atmen. Viele Damen lieben es ihr Haar mit einer Haarbürste zu glätten. Dass sich hierbei die Talgproduktion angeregt wird und fettige Haare mit glatten Haarfrisuren einher gehen, ist jedoch selten bekannt. Tägliches Pflegen mit der Haarbürste sollte somit vermieden werden. Hebt Euch das gute Gefühl für einen besonderen Tag in der Woche auf und gönnt der Kopfhaut eine einmalige Massage mit Shampoo ohne Silikon und dem Glätten durch die Haarbürste.

03_Haar-pflegen
Dünne Haare seltener Schneiden

Neue Haarfrisuren sind immer wieder ein Weg, um sich neu zu definieren. Aber ein häufiger Haarschnitt kann auch dünne Haare stark beeinträchtigen. Durch das Haare schneiden verlieren Haarfrisuren an Kraft und Halt. Hier ist eher zu empfehlen den Haarschnitt nur in der Länge anzupassen und nicht an das Ausdünnen zu gehen. In der Kombination sind fettige Haare und dünne Haare das beste Beispiel für tote Haare. Wer seinen Haarschnitt länger gepflegt aussehen lassen möchte, sollte nach dem Haare schneiden nicht gleich wieder den neuen Haarschnitt ausspülen. Denn Haare pflegen bedeutet auch, dass man der Kopfhaut Ruhe gönnt. Die Abstände zwischen dem Haare schneiden sollte mindestens ein Monat betragen. Das häufige Haare schneiden regt das Wachstum an und lässt das Haar schneller wachsen. Nicht nur für dünne Haare und fettige Haare ist dies ein unschöner Zustand.

02_Haar-pflegen
Haare pflegen auf natürlicher Basis

Der beste Zustand für Haarfrisuren ist bekanntermaßen der natürliche Zustand. Waschen dank Shampoo ohne Silikon lassen dünne Haare und fettige Haare gar nicht erst aufkommen. Doch neben den bekannten Produkten zum Haare pflegen, kann man auch auf die alten Hausmittel zurück greifen. Mit einer Bierkur, die auf dünne Haare und fettige Haare einmassiert wird, lässt sich das Wachstum anregen. Durch die beinhaltete Hefe ziehen sich Haarfrisuren das gewünschte Volumen und erhalten wieder satten Glanz und volle Strahlkraft. Um dem Shampoo ohne Silikon eine willkommene Abwechslung zu liefern, ist das Haare pflegen mit Eiern eine gute Anwendung aus Oma’s Zeiten. Statt mit der Haarbürste Glanz zu verleihen, kann der natürliche Rohstoff des Eies diesen zusätzlich liefern. Besonders nach einem Haarschnitt kann diese Anwendung das Haare schneiden als gesamtes Pflegepaket abrunden.
Wer sich seinen Haarschnitt mit diesen einfachen Mitteln länger beibehalten möchte, mit dem richtigem Glanz und perfekten Volumen ausgestattet sein möchte und seine Haarfrisuren stolz präsentieren mag, der sollte auf die simplen Regeln der Haarkunst achten: Shampoo ohne Silikon benutzen, die Frisur nicht täglich mit der Haarbürste massieren und mehr Natürlichkeit und Freiraum dem Haar geben. Dann ist der perfekte Look schon von allein erreicht!

Dodaj komentarz

-->