Pflege

Rizinusöl – entdecken Sie seine Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten

aug 17, 2017 von

Unsere Großmütter empfahlen das Rizinusöl als Heilmittel für fast jedes Problem. Es war als ein universelles Hausmittel betrachtet. Und wozu dient es heute?

Rizinusöl

Rizinusöl für die Fingernägel

Das Rizinusöl feuchtet, stärkt und macht unsere Fingernägel, Nagelhaut und die ganzen Hände glänzend. Wenn wir Probleme mit Trockenheit und Rauheit unserer Hände aufgrund der Einwirkung von Detergens haben, dann werden auch unsere Fingernägel nicht in bester Form. Dabei hilft ein Bad mit Rizinusöl. Geben Sie ein paar Tropfen des Rizinusöls in das warme Wasser hinzu und tauchen darin die Hände ein. Am Ende reiben Sie eine Creme oder Lotion in die Hände. Das Rizinusöl kann auch direkt auf die trockene Nagelhaut aufgetragen werden. Denken Sie aber daran, es nach dem Gebrauch gründlich abzuwaschen. Das Rizinusöl ist sehr fett und kann uns die Kleidung oder Bettwäsche beflecken.

Rizinusöl für die Haut

Das Rizinusöl hilft auch unserer Haut noch gesünder und schöner auszusehen. Es stellte sich heraus, dass es die Durchblutung anregt und die Giftstoffe loszuwerden hilft. Es bekämpft auch Bakterien und Viren und verbessert die Heilung auch sehr schwerer Wunden und Geschwürbildungen. Es zeichnet sich auch durch seine Peeling-Wirkung aus, daher wird es auch für die Hornhaut empfohlen. Fügen Sie einfach ein paar Tropfen des Rizinusöls in Ihre Lieblingscreme oder eine Salbe mit Vitamin A hinzu. Dann wird sich ihre Wirkung einander ergänzen.

Rizinusöl für das Haar und die Kopfhaut

Das Rizinusöl hat eine sehr schwere Konsistenz, daher eignet es sich am besten als ein Bestandteil der Haarmaske. Man kann es mit einem Haaröl mischen und in die Haarspitzen oder in die Kopfhaut reiben. Das Rizinusöl wirkt auch gegen Haarausfall. Man soll es nur erhitzen und gründlich in die Kopfhaut einmassieren und mindestens für ein paar Stunden einwirken lassen. Dann spülen Sie es mit einem Shampoo. Für strapaziertes Haar hilft auch eine Haarmaske mit Eigelb, Rizinusöl und Olivenöl. Diese Inhaltsstoffe erfrischen und glätten das Haar. Stumpfe Haare werden wieder glänzend, wenn wir in das Lieblingsshampoo ein paar Tropfen des Rizinusöls zugeben. Aber nicht zu viel, um die Haare nicht fett zu machen.

Rizinusöl für das Haar

Rizinusöl als ein Abführmittel

Die Eigenschaften von Rizinusöl werden vor allem mit äußerer Pflege verbunden, aber schon in der Antike wurde dafür eine innere Anwendung gefunden. Diese ölige Flüssigkeit mit gelber Farbe wird auch heute als ein Mittel gegen Verstopfung geeignet. Es reicht nur 1-2 Teelöffel Rizinusöl um den Stoffwechsel zu verbessern und die Peristaltik zu stimulieren.

Dodaj komentarz

-->