Fit&Sexy

Sheabutter – Wirkung und Anwendung

okt 09, 2015 von
Was ist Sheabutter?

Aus den Früchten des Karitébaumes wird die hier so beliebte Sheabutter gewonnen. Dieser Baum wächst nur im mittleren afrikanischen Raum und benötigt bis zur Bildung der Früchte bis zu 50 Jahre. Im traditionellen Afrika kennen die Frauen seit vielen Generationen die Vorzüge dieser kleinen Nuss – der Shea. Sie verwenden sie seit jeher zur Hautpflege aber auch zum Kochen. Gerade stark beanspruchte Haut wird mit der Behandlung von Shea wieder elastisch und weich. Nach dem Namen des Baumes wird das weiche Fett häufig auch Karitébutter genannt. Nach der Ernte werden die Beeren per Hand zerkleinert bis eine schokoladenähnliche Masse entsteht. In weiterführenden Arbeitsschritten teilt sich die Masse und es entsteht eine schaumige Fettmasse, die sich vom Wasser trennt. Diese Masse ist die eigentliche Butter aus Shea, die im originalen Zustand eine gelblich bis hellbraune Farbe hat. Die Afrikanerinnen verwenden sie unraffiniert. Für den Export wird sie raffiniert – also mehrfach gereinigt. Dabei gehen leider viele gute Inhaltsstoffe verloren, doch die schöne weiße Farbgebung ist in Europa öfter gefragt.

Sheabutter

Shea – Mit Allantoin, Vitamin E und Beta-Karotin zu gesunder und weicher Haut

Doch warum ist Sheabutter effektiv in ihrer Wirkung? Mit einem Blick auf die Inhaltsstoffe von Shea versteht Ihr es schnell. Es sind insbesondere viele Substanzen, die einen hohen Wert für kosmetische Produkte aufweisen. Dazu zählen Tocopherole, Phytosterole, Wachsester und antioxidativ wirkende Stoffe wie Gallussäure und Catechine. Ferner enthält die kleine unscheinbare Nuss aus viele hautfreundliche Fettsäuren. Für Menschen mit Hautproblemen ist die entzündungshemmende und wundheilende Wirkung besonders wichtig. Und wenn Ihr Euch afrikanische Frauen anschaut, werdet Ihr feststellen, dass diese eine besonders schöne Haut haben, auch wenn sie bereits weit über die 50 oder Jahre sind. Es muss wohl an dem zellgenerierenden Allantoin liegen, denn diese sorgen letztendlich für eine Alterverzögerung der Haut. Auch kleine Hautirritationen sind dank Allantoin, Vitamin E und Beta-Karotin schnell wieder vorbei. Zusätzlich positiv ist die lange Haltbarkeit von bis zu vier Jahren – und das selbst bei der Hitze der afrikanischen Sonne.

Sheabutter 2

Mit Shea Kosmetik selbst herstellen

Erhältlich ist auch die reine Sheabutter, aus der Ihr selbst Kosmetik herstellen könnt. Grundsätzlich ist die unraffinierte Shea besser als die raffinierte. Beim Raffinieren werden der Butter nicht nur die Farbstoffe, sondern auch ein Anteil am wichtigen Allantoin oder Vitamin E entzogen. Wer allerdings die reinweiße Farbe der Butter bevorzugt, kann sich natürlich für diese entscheiden. Sie ist noch immer ein hochwertiges Naturprodukt. Dies wird insbesondere dann wichtig, wenn Ihr den milden schokoladigen Geruch nicht in eigenen Kosmetikprodukten haben möchtet. In natürlicher Form riecht die Sheabutter ein wenig erdig oder auch an Nüsse erinnernd. Sehr gut eignet sich Sheabutter auch für die Seifenherstellung, sie zieht schnell auf der Haut ein und ist ideal beim täglichen Duschen.

Sheabutter 3

Die Kosmetikindustrie sucht diese und andere Stoffe immer wieder aufs Neue in der Natur. Sie sind in ihrer Wirkung einzigartig und können nicht kopiert werden. Wenn Ihr also auf der Suche nach einem optimalen Konzept für ein schönes Hautbild seid, dann ist Sheabutter Euer Produkt! Körperlotionen, Gesichtscremes und auch Shampoos enthalten wertvolle Inhaltsstoffe der Sheabutter. Noch viel mehr über Sheabutter, wichtige Stoffe wie Vitamin E, Beta-Karotin oder auch Allantoin findet Ihr in unserem Blog. Wir berichten Euch regelmäßig über wertvolle Kosmetika basierend aus den besten Stoffen der Natur.

Dodaj komentarz

-->